Reglement Grümpi Küssnacht

               Reglement Grümpi Küssnacht

 

  1. Teilnahmeberechtigung

 

  1. 1 Turniereinsatz

 Teilnahmeberechtigt ist jede Mannschaft, die den Einsatz von Fr. 100.- bezahlt hat.

  1. 2 Mannschaft

 Eine Mannschaft besteht aus 5 Feldspielern und 1 Torhüter.

  1. Mannschaften
  1. Der Mannschaftleiter (Captain) ist die Kontaktperson zur Turnierleitung.
  2. Spieler dürfen in mehreren Mannschaften spielen, jedoch pro Kategorie nur einmal.

3.Spielbedingungen

Es gelten die Regeln des SFV mit folgenden Ausnahmen/Ergänzungen.

 

    

Ausnahmen:

  1. Erscheint eine Mannschaft nicht pünktlich zur festgesetzten Spielzeit, verliert sie das Spiel 3:0 forfait.
  2. Ein Spiel beginnt und endet mit dem Gong/ Pfiff der Turnierleitung (Schiedsrichter). Tore, die nach dem Ertönen des Schlussgongs (-pfiffs) erzielt werden, zählen nicht mehr.
  3. Einwechslungen finden am selben Ort statt. Das heisst der auswechselnde verlässt das Spiel dort wo der einwechselnde bereitsteht. Wechselfehler werden mit einem Freistoss geahndet.
  4. Die Spielzeit dauert 14 Minuten, die Seiten werden nicht gewechselt.
  5. Es gibt kein Torabstoss.
  6. Alle Freistösse dürfen direkt ausgeführt werden. Der Abstand des Gegners zum Ball muss 5 Meter betragen.
  7. Die Rückpass-Regel entfällt.
  8. Der Penalty wird auch nach dem Gong (Pfiff) noch ausgeführt.

 

4.Schlechtwetterprogramm

Bei sehr schlechter Witterung kann das Turnier auf Sonntag 25.Juni 2017 verschoben werden. Mitteilung an Captain erfolgt & Infos auf www.spartak-kuna.ch ab Freitag 23. Juni, 20:00!

5.Rangiermittlung bei Punktgleichheit nach Gruppenspielen

  1. Bei Punktgleichheit zieht die Mannschaft in die nächste Runde ein, welche die Direktbegegnung für sich entscheiden konnte.
  2. Falls die Direktbegegnung Remis geendet hat, geht es nach Tordifferenz dann Anzahl geschossener Tore.
  3. Ist der Spielstand nach 5 Penaltys ausgeglichen, wird das Penaltyschiessen abwechselnd bis zur Entscheidung fortgesetzt.

6.Tenue, Schuhwerk und Schienbeinschoner

  1. Die Mannschaften sollen einheitliche Tenues tragen.
  2. Für Mannschaften mit gleichen Tenues gibt es Überziehleibchen.
  3. Es sind nur Nocken- und Noppenschuhe (Tausendfüssler) erlaubt. Schuhe mit Metall Stollen und das spielen mit Turn- Strassen- oder gar ohne Schuhe ist nicht erlaubt. Es werden keine Proteste akzeptiert.
  4. Schienbeinschoner tragen ist Pflicht!
  5. Schmuckgegenstände sind während des Spiels nicht gestattet.

7.Ausschluss / Disqualifikationen

  1. Spieler, die sich unkorrekt oder unsportlich Verhalten, werden nach erstmaligen Vergehen ermahnt, bei einem nachfolgenden Vergehen vom Platz gestellt.
  2. Spieler, die grobe Fouls oder Tätlichkeiten begehen, verbale Beschimpfungen/Beleidigungen äussern, werden sanktioniert und vom Platz gestellt.
  3. Des Feldes verwiesene Spieler sind für den restlichen Turnierverlauf der Mannschat nicht mehr spielberechtigt. Weitere Massnahmen obliegen der Turnierleitung.
  4. Gerät ein Spiel ausser Kontrolle oder wird das Spielgeschehen von aussen negativ beeinflusst, kann das Spiel vom Schiedsrichter abgebrochen werden. Das Spiel wird für die sich korrekt verhaltene Mannschaft mit 3:0 forfait oder bei Beteiligung beider Mannschaften mit 0 Punkten gewertet. Die auslösende Mannschaft oder evtl. beide Mannschaften sind für den weiteren Turnierverlauf disqulifiziert. Sämtliche Spiele werden 3:0 forfait gewertet.
  5. Angetrunkene/betrunkene Spieler können ausgeschlossen werden.

8.Auszeichnungen

Jeder Gruppensieger hat Anrecht auf eine Erinnerungsgabe.

Die ersten Mannschaften der einzelnen Kategorien (je nach Anzahl Teilnehmer) erhalten einen gravierten Pokal zum Behalten. Ebenso sind Naturalpreise für die vordersten Ränge ausgesetzt.

9.Haftung

Verlorene oder entwendete Artikel unterstehen nicht der Haftung des Veranstalters. Für Unfälle und Verletzungen haftet der Veranstalter nicht, auf dem Areal steht jedoch während der Turnierdauer ein Samariterposten zur Verfügung.